Digitaldruck meets Tigel (Verpackungsdruck)

von Uwe Ochs-Bliedtner

Blick in unsere Produktion

 

DAS MAKING-OF DER MUSTERMANN BOX

Unserem BUZZ-Magazin haben wir eine kleine, individualisierte, personalisierte BOX beigelegt. Nachfolgend möchte ich den Herstellungsweg dieser BOX skizzieren und ebenfalls die dynamische Bildpersonalisierung erläutern. Diese war sehr anschaulich auf Seite 19 unseres Newletteres präsentiert.

Zuerst musste ein geeignetes Papier gefunden werden, das auf der äußeren Seite ein kartonartiges Aussehen hat und auf der Innenseite mit gelb-schwarzen Streifen bedruckt werden konnte – farblich passend zur BUZZ-Ausgabe. Auch musste das Papier digitaldruckgeeignet sein. Die Wahl fiel nach verschiedenen Tests auf KartoKraft CustomKote 290 g/m2 von IGEPA, einem gestrichenen Kraftkarton mit brauner Rückseite. Gedruckt wurde duplex auf unserer Ricoh C7100X, die mit einem 5. Farbwerk ausgerüstet ist und somit in einem Durchgang CMYK+Weiß drucken kann. Auf der Innenseite wurde eine Nummer mitgedruckt, die bei der verklebten BOX durch ein Langloch lesbar ist und zum Abgleich bei der manuellen Konfektionierung dient. Dies stellt sicher, dass auch die richtige BOX ins korrespondierende MUSTERMANNBUZZ gelangt.

Da bei der Produktion (Stanzung) der BOX keine Passgenauigkeit von 0,1 mm nötig war, die mit unserer KAMA DC58 mit Kameraabgleich möglich wäre, kam zum Nuten und Stanzen der „altehrwürdige“ Heidelberger Tiegel zum Einsatz. Bei niedrigen Auflagen ist dies immer noch effiziente Praxis. Vorteile des Tiegels liegen im günstigeren Preis für Stanzformen und der Flexibilität bei Positionierung der Stanzform. Auch ist die Einrichtezeit im Vergleich zu großen Maschinen geringer. Nachteil ist natürlich die „gemütliche“ Laufleistung im Vergleich zu modernen Stanzautomaten. Nach der erfolgten Stanzung mussten die Bogen noch „ausgebrochen“ werden. Dies bedeutet, dass die ausgestanzten planliegenden BOXen vom umgebenden Material getrennt werden. Die fertigen Bögen konnten nun dem letzten Arbeitsschritt, der manuellen Verklebung, übergeben werden.

Dynamische Bildpersonalisierung

In unserer BUZZ haben wir auf Seite 19 ist der personalisierter Bogen des Empfängers, in der Auslage des Tiegels abgebildet. Das Ausgangsbild war ein unbedruckter Bogen des KartoKraft-Materials. Alle Elemente des Drucks wurden mittels Bildbearbeitung und personalisierter Bilderzeugung realisiert. Weiße und schwarze Elemente kamen per Illustrator und Photoshop ins Bild. Die Individualisierung auf dem Karton mit Unschärfeverlauf plus die Spiegelung im Metall wurden mit dem Programm DirektSmile Studio von efi erzeugt.

Durch die Anbindung des Programms an eine Datenbank können aufwändige Bildpersonalisierungen realisiert werden. Die Bildberechnungen erfolgten während der PDF-Generierung des komplett ausgeschossenen BUZZ im Cross-Media-Designer und mussten nicht separat durchgeführt werden. Crossmedial eben – produktionstechnisch gesehen.

Und, haben wir Sie inspiriert zu einem neuen Projekt? Wir sind dabei und beraten gerne.

Eckdaten der INHOUSE-PRODUKTION

Stückzahl: 1.100
Größe: offen 30 x 13,5 cm // geschlossen 9,0 x 5,5 x 6,5 cm (LxBxH)
Gewicht: 12 g
Papier: KartoKraft CustomKote 290 g, IGEPA
Weiterverarbeitung: Nuten, Stanzen, Kleben